Liebe Ines…. 13.10.18

13. Oktober 2018 Stadelheim

Liebe Ines, Lieber Matthias

ich möchte mich bedanken bei Euch für Briefe und Karten und ein bißchen drauf eingehen.

Also erstmal eine Postkarte vom 22. August die mich am 13.9. erreichte. Dann am 26.9. kam der Brief vom 14.-17.9. geschrieben. Ich glaube da waren ganz viele Sachen in dem Brief die alle zur Habe gingen. Vorallendingen Bilder oder Kartenbilder die irgend so ein springenden Hund mit den Namen Pavlow zeigten ha ha!

Ich bekomme die Sachen zu sehen während ich im Büro stehe und dann flutsch (!) ist es weg. Ich habe laut lachen müssen.

Wenn in der Zukunft die Historiker mal zurück zu diesen Zeiten denken, da werden sie alle mal gut staunen wie verrückt die Menschen zu dieser Zeit sind, so verrückt, daß sie eine bestimmte Körperbewegung mit ein Arm ohne Waffe, ohne Bedrohung, solch Angst erregt, daß es strafbar ist!

So, weiter mit der Post.

Am 11.10. kam die schöne Dresden Postkarte die am 23.9. abgestempelt ist. Vielen Dank für alles! Während ich dabei bin – kennt ihr eine Ulrike Vxxx? Sie ist auch aus Rxxxx und hat mir schon

2 von den Freiheit…. Postkarten geschickt und ich möchte mich bedanken dafür. Ihre Absenderadresse ist ein bißchen schwer für mich zu lesen das möchte ich durch Euch sie bedanken.

Das wäre sehr nett. Ich bekomme ziemlich viele von den Karten Freiheit für M.S. und jetzt sogar aus Kanada und den USA- ich bin sehr dankbar für alle.

Von der Kombination Alfred und ich mit das gewaschene Gehirn und Schrumpfkopf und Seife zwischen uns hab ich nur die eine bekommen – von Euch.

Ob da mehr davon waren? Vielleicht sind sie irgendwo angehalten worden? Ich finde die Karte fantastisch!

Keine Sorgen, daß ich „noch Ärger“ bekommen hab von der Deutschen Post wegen die „Kriegsgefangenen“ 2 Cent oder 5 Cent Porto. Das hat mich gar nicht geärgert, sondern füttert so zusagen die Geschichte.

Ich habe viel von Alfred gelernt denn er hat so eine tolle Einstellung. Wenn „die anderen“ irgend was uns antun, dann nehmen wir das als Gelegenheit an. Kein Problem. Wir haben Spaß dabei. In dem Fall gab mir die D.P. eine Gelegenheit denen einen netten lehrreichen Brief zu schreiben.

Ich habe eine Kopie von meinem Brief, und wie gesagt das wird dann alles ein Teil der Geschichte.

Prozess wird weiter laufen diese Woche. Es war eigentlich sehr wichtig, daß es noch weiter ging nach August. Wir wurden unmöglich fertig denn wann die fertig sein wollen. Die haben großen Druck drauf gesetzt fertig zu sein, am liebsten wären sie schon längst im Juli fertig gewesen, aber sie müssen halt erfahren, daß es doch nicht so einfach ist. Die Leute einfach weg zu sperren für Wahrheit sagen. Na ja, weg gesperrt sind wir ja schon, aber rechtfertigen wollen sie es. Gott sei Dank leben wir in ein Rechtsstaat!

Vielleicht habt ihr dies von Alfred selber erfahren, daß er in der Wäscherei dort drüben im Stadelheim – Männergefängnis arbeitet. Das bedeutet weniger Zeit für so was wie Briefe schreiben.

Bis jetzt was ich gehört hab von Ihm ist, daß es besser für ihn ist zu arbeiten – da sind die Bedingungen viel besser – mehr Aufschluss und er hat auch eine bessere Zelle im Arbeiterabteil und kann auch täglich sich duschen. Im Allgemein viel besser.

Meinerseits will ich das gar nicht denn erstmal sind die physikalischen Bedingungen sowieso schon besser hier und zweitens bin ich voll beschäftigt die ganze Zeit mit Briefe schreiben, jeder Tag Geige üben, und so was.

Wenn man U-Haft ist muss man nicht arbeiten. Strafhaft muß man.

Danke für das Kompliment über meine kleinen Blümchen. Nein keine Vorlage 🙂 ich hab einfach damit angefangen im Januar und dann wurde das so ein „Signature“ Motiv für mich . Ab und zu wandelt sich das Motiv, dann könnte es aber zurück wandeln..

Bitte fühle frei meine Briefe oder auch Teile davon, auch mit anderen zu teilen, wie ihr denkt.

Herzliche Grüße

Eure Monika

Autor: endederluege

Hier stehe ich, Henry Hafenmayer, ehemaliger deutscher Lokführer. Ich kann dem Völkermord an meinem Volk nicht mehr tatenlos zusehen. Ich tue meine Pflicht. Ich tue was ich kann.

Ein Gedanke zu „Liebe Ines…. 13.10.18“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s